qu no

Hautarzt Dermatologe Koeln Krickeberg

Hautkrebsvorsorge

Einer der Schwerpunkte der Praxis ist die Erkennung und Behandlung der verschiedenen Formen von Hautkrebs. Hautkrebs ist mit Abstand die häufigste Tumorerkrankung des Menschen. In den letzten Jahren hat die Zahl der Neuerkrankungen noch drastisch zugenommen.

Mit 10-12 diagnostizierten malignen Melanomen pro Jahr liegt die Praxis deutlich über den anhand der Patientenzahl zu erwartenden Tumorzahlen. Durch frühzeitige Vorsorge kann also der bösartige Hauttumor rechtzeitig erkannt und entfernt werden.

Die Untersuchung wird mit dem geschulten hautfachärztlichen Blick sowie insbesondere mit der Technik der Auflichtmikroskopie (Dermatoskopie) durchgeführt. Mit der Auflichtmikroskopie erkennt der geschulte Hautarzt nachweislich durch die Vergrößerung und der speziellen Beleuchtung der Haut anhand verschiedener Kriterien die unterschiedlichen Hauttumorformen noch besser und erkennt den Hautkrebs. Die Auflichtmikroskopie ist eine Zusatzleistung und wird von den privaten Krankenversicherungen übernommen.
Falls notwendig werden die Muttermale mit einer Spezialkamera auflichtmikroskopisch fotografiert (digitale Videodokumentation) und am Bildschirm analysiert (Video-Auflichtmikroskopie). Bei einer Folgeuntersuchung nach 6,12 und 18 Monaten werden neue Aufnahmen gemacht und mögliche Veränderungen analysiert.

Die Therapie einer Hautkrebserkrankung hängt ab von der Art und der Ausdehnung des Tumors und wird mit allen derzeit zur Verfügung stehenden Methoden durchgeführt und mit dem Patienten besprochen. Durch meine Mitarbeit im Qualitätszirkel QZ Dermatologische Onkologie Köln erreichen wir eine hohe Kompetenz in der Behandlung von Hauttumoren.
Für bestimmte Formen des weissen Hautkrebs und für bestimmte Vorstufen des Hautkrebs wenden wir moderne, auch nicht invasive Verfahren, wie z.B. die Photodynamische Therapie an.

Hautkrebsvorsorge Köln
©FotoFinder Systems GmbH

 




Sprechzeiten

Montag:
von 8:00 bis 12:30 Uhr
von 14:00 bis 18:30 Uhr
Dienstag:
von 8:00 bis 12:30 Uhr
von 14:00 bis 19:30 Uhr
Mittwoch:
von 8:00 bis 12:30 Uhr
Donnerstag:
von 8:00 bis 12:30 Uhr
von 14:00 bis 18:30 Uhr
Freitag:
von 8:00 bis 13:30 Uhr

Telefon: 0221 98479-0
Telefax: 0221 98479-28

 

Akutsprechstunde täglich:
von 8:00 bis 9:00 Uhr und

Montag und Dienstag:
von 15:00 bis 16:00 Uhr

Voranmeldung am Vortag telefonisch oder persönlich erforderlich